Aktuelles

Stellungnahme zu den Argumenten der Befürworter des NVZ Geländes

Das ewige Katz und Maus Spiel um das geplante NVZ Gelände nimmt vor der nächsten Stadtrat Sitzung am 18.02.2021 nochmal richtig Fahrt auf. Auf die Berichterstattung vom 12.01.2021 in der Rheinzeitung „Plan für Wohnbebauung auf dem Rick-Gelände“ gab es nach Angaben von Markus Wahl, City-Immobilien & Projektentwicklung, Bad Neuenahr, eine sehr viel positive Resonanz aus den verschiedensten Lagern. Es haben sich sogar einige Kaufinteressenten für die geplanten Einfamilienhäuser gemeldet, um sich auf eine Warteliste setzen […]

weiterlesen

Zu viel Verkehr, zu wenig Erholung

Leserbrief zu dem geplanten NVZ in Sinzig Das Wohl eines einzelnen Investors darf nicht über der zukunftsfähigen Stadtentwicklung stehen Sinzig. Das geplante NVZ auf dem Rieck-Gelände beschäftigt den Stadtrat, die Stadtverwaltung und die Bürger in Sinzig nun schon ein paar Jahre. Eine Zeit lang hatte man den Eindruck gewonnen, dass dieses Projekt in einen „Dornröschenschlaf“ versunken ist. Der Dornröschenschlaf scheint nun ausgeträumt zu sein, denn seit kurzem ist dieses Thema wieder aktuell. Es heißt, der […]

weiterlesen

Gedanken zum geplanten NVZ – wem nützt es?

Es ist selbstverständlich löblich, wenn ein Investor in Sinzig Millionen investieren will, aber muss man nicht, wie seinerzeit der römische Philosoph Cicero, auch fragen: „Cui bono“ – Wem nützt es? Also ist nicht die Investition als solche eine tolle Sache, sondern die Investition muss für die städtische Entwicklung richtig sein und darf nicht schaden! Wo soll der „qualitative Fortschritt“ für die Stadt liegen? Es handelt sich bei der Ansiedlung der Nahversorgungsbetriebe größtenteils um eine Verlagerung […]

weiterlesen

Sehr geehrte Redaktion,

nachstehend sende ich Ihnen meinen Beitrag zum oben genannten Leserbrief. Der Kritik der beiden Autorinnen des Leserbriefs an der erneuten Planung des Einkaufszentrums auf dem Rickgelände in Sinzig kann ich nur zustimmen. Dass von den Planern die fußläufige Erreichbarkeit des NVZ als eines der Hauptargumente für das ganze Vorhaben genannt wird, ist einfach absurd!  Nur sehr wenige Sinziger Bürger könnten ihre Einkäufe von dort aus nach Hause schleppen, sodass mit einem enormen Autoverkehr und zusätzlicher Feinstaubbelastung […]

weiterlesen

Nahversorgung statt Naherholung

Auch der neue Bebauungsplan für das geplante NVZ schafft keine Klarheit. Stattdessen bleiben auch alte Fragen offen, die nach wie vor nicht geklärt wurden. Wie soll die Aufenthaltsqualität auf dem alten Rickgelände gestaltet werden? Wie werden unsere Kinder und Enkel vor der zusätzlichen Lärm- und Feinstaubbelastung in Schulnähe nachhaltig geschützt? Kann die bestehende Infrastruktur das neue Verkehrsaufkommen leisten und sind eine Hand voll Bäume im Jahr 2020 ein schlüssiges Begrünungskonzept? Nach der letzten Bauausschusssitzung der […]

weiterlesen

„Spielen Menschen keine Rolle?“

Als Anwohner des Dreifaltigkeitswegs gegenüber des Rick Geländes haben wir uns seinerzeit auch in der Bürgerinitiative engagiert. Inzwischen haben wir persönlich uns,aber mit Magenschmerzen, an den Gedanken gewöhnt, dass an der Stelle ein Einkaufszentrum kommen könnte. Trotzdem denken wir, dass sehr viele Gründe dagegen sprechen. Wir bezweifeln die Notwendigkeit. Damals wurde uns gesagt, dass Sinzig schon jetzt eine Bedarfsdeckung von über 100% hat. Zusätzliche Verkaufsfläche müsste also zu Lasten der bestehenden Supermärkte gehen, zumal auch […]

weiterlesen